Die vom Abstieg bedrohte Regionsoberligamannschaft des TSV Altenwalde spielte am Sonntag in eigener Halle gegen den Tabellen 5. vom Dollerner SC.


Altenwalde zeigte sich von Anfang an kämpferisch, fightete in der Abwehr um jeden Ball und war durch Trainer Frank Hahnkamm sehr gut auf die gegnerischen Toptorschützinnen  Michelle Möhrke und Annieke Feindt eingestellt. So viel der erste Gegentreffer erst in der 4. Spielminute. Leider gelang es den Hausherrinnen aber auch nicht selbst ein Tor zu erzielen. Zu viele Chancen  blieben ungenutzt und so war es im ersten Durchgang zwar ein sehr spannendes, aber kein gutes Spiel der Altenwalder, die allerdings verletzungsbedingt auch auf Meira Holtz und Laura Ernst verzichten mussten. Dafür halfen Nele Frers (1. Damen) und Nachwuchstalent Emily Kratzke aus der A-Jugend aus.
So wurden die Seiten beim Spielstand von 6:6 gewechselt. In der 2. Halbzeit konnte sich dann Dollern leicht absetzen, ohne aber für das Altenwalder Team außer Reichweite zu gelangen. Trotz der immer noch sehr guten Abwehr ließen die Angriffsaktionen zu wünschen übrig. So verlor man am Ende mit 13:17 Toren. Trainer Hahnkamm war mit den 17 Gegentoren vollauf zufrieden trauerte aber den vielen vergebenen Chancen nach, die einen Sieg durchaus möglich gemacht hätten!
Nächstes und gegen den Abstieg wohl entscheidendes Spiel findet am 24.03.2019 um 15 Uhr in der Franzenburger Halle gegen die HSG Bützfleth/Drochtersen statt. Da ist dann ein Sieg Pflicht, will man in der Regionsoberliga bleiben!

Kontakt Information

TSV - Altenwalde

E-Mail: kontakt@tsv-altenwal.de   

weitere Kontakte: 

Abteilungsleitung

Trainer

Sponsoren

Franzenburger Sporthalle

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Unsere WebSite analysieren wir durch google Analytix.Mit der Nutzung unserer WebSite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen verstanden Ablehnen