Die 2. Damen des TSV Altenwalde verlor am Sonntag etwas unglücklich bei HG Bremerhaven II mit 20:17.


In dem Spiel ging es darum Anschluss an das Mittelfeld zu halten. Das Spiel begann eigentlich, aus Sicht der Altenwalder Mädels, gut. Zwar erzielten die Bremerhavenerinnen das erste Tor, doch auch gleich nach 2 Minuten Spielzeit die erste Zeitstrafe. Das nutze Altenwalde aus und ging mit 2:1 in Führung. Leider glich die Heimmannschaft prompt aus und ging in der 11. Minute sogar mit 5:2 in Führung. Der Gast aus Altenwalde zeigte aber sein Kämpferherz und kam durch zum Teil sehenswert rausgespielte Treffer zum Ausgleich und im Anschluss sogar mit 7:8 wieder in Führung. So ausgeglichen verlief das Spiel auch weiter bis es zur Halbzeit 10:10 stand.
Im 2. Durchgang konnten sich die Gäste dann sogar kurzeitig mit zwei Treffern Unterschied absetzen (11:13) bevor HG Bremerhaven wieder ausgleichen konnte. Bis zum 16:16, rund 8 Minuten vor dem Ende lief es so Tor um Tor bis sich die Heimmannschaft durch zwei Fehlwürfe der Gäste mit 20:16 absetzen konnte. Altenwalde blieb zwar ruhig und versuchte alles um das Spiel noch zu drehen, aber mehr als dem Anschlusstreffer zum 20:17 Endstand konnten sie nicht mehr beitragen.
Insgesamt war Trainer Frank Hahnkamm, dem vier Stammspieler in dieser Partie fehlten, trotz der Niederlage zufrieden mit seinem Team. Viele Dinge, die in der spielfreien Zeit eingeübt wurden, konnten umgesetzt  werden und so war zumindest das ein positives Zeichen.

Der TSV setzte ein:

Maria Leipold (Tor), Lesly Spieckermann (1), Heinke Wohlers, Aileen Kirchner (2), Wiebke Fricke (2), Laura Ernst (4), Stefanie Meyer, Finja Schlichting (1), Nadine Schröder, Annika Hahnkamm, Denise Burrmann (6) und Sina Paape (1).

Kontakt Information

TSV - Altenwalde

Telefon: +49 (0)15 22/ 37 92 71 3
Telefax: +49 (0) 47 23 / 49 08 34 3

E-Mail: kontakt@tsv-altenwal.de   

weitere Kontakte: 

Abteilungsleitung
Trainer

Sponsoren

Franzenburger Sporthalle