Hagener SV: TSV Altenwalde
9:35 (2:17)

Bereits am Freitagabend musste die weibliche C Jugend des TSV Altenwalde im Viertelfinale zum Hagener SV reisen.

Von den Spielklassen her war die Mannschaft aus Altenwalde der klare Favorit. Doch Pokalspiele haben ihre eigenen Gesetze, demnach gab es zum Spiel eine klare Ansage ebenfalls von Anfang an ernst zu nehmen ist. Gleich von Beginn an wurde das Angriffsspiel schnell gemacht sodass die Heimischen gar nicht wussten was mit ihnen passiert. Trotz schlecht arbeitender Deckung auf Altenwalder Seite waren die Hagenerinnen nicht in der Lage ein Tor zu erzielen. Das erste Tor für Hagen fiel erst bei einem Stand von 1:6. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte wurde die Abwehrarbeit besser und im Angriff wurden zwar einige Chancen vergeben sodass es zur Pause 2:17 für Altenwalde stand.
In der zweiten Hälfte galt es die Abwehr nochmals zu verbessern, in der Anfangsphase gelang dieses auch. Mittlerweile stand es 5:25. Der Einzug ins Halbfinale stand jetzt bereits schon fest. Im Grunde war es ein Trainingsspiel gegen einen ungleichen Gegner, der mit der Schnelligkeit und Lauffreudigkeit der Altenwalderinnen überhaupt nicht zurechtkam und trotz einigen Defiziten in der Altewalderabwehr nur 9 Tore werfen konnte. Mit einem 9:35 zog Altenwalde ins Halbfinale ein und wird dort auf die HSG Bützfleth/Drochtersen treffen.

Es spielten:
Sjelle Döscher, Kimberley von Rönn (Tor), Freia Sievern, Jule Törck, Kerrin Meyer, Inga Hachtmann, Melina Kiessler, Charlotte Neuber, Alina Fernandez, Chiara Witzel, Leonie Sethmann, Celina Kausch, Silja Spinck und Verle Neuber

Kontakt Information

TSV - Altenwalde

Telefon: +49 (0)15 22/ 37 92 71 3
Telefax: +49 (0) 47 23 / 49 08 34 3

E-Mail: kontakt@tsv-altenwal.de   

weitere Kontakte: 

Abteilungsleitung
Trainer

Sponsoren

Franzenburger Sporthalle