Für den TSV geht es ab jetzt um die direkte Qualifikation für die Landesliga. Somit ist jeder Punkt wichtig um sich unter die ersten Vier der Tabelle zu halten.

Nach dem verlorenen Spiel vom letzten Wochenende wurde hart an den Fehlern gearbeitet. Die Anfangszeit gehörte aber den Gästen. Viele individuelle Fehler im Angriff und Abstimmungsprobleme sorgten für einen 0:3 Rückstand, dem man lange Zeit hinterherlief. Erst in der 13 Minute konnte der Ausgleich zum 5:5 erzielt werden. Zwar dominierten immer noch viele Abschlussschwächen das Spiel aber die Abwehr stand nun besser zum Gegner und unterstützte nun auch besser, sodass zur Halbzeit eine kleine 10:8 Führung herausgespielt werden konnte. Zu Beginn der zweiten Hälfte ging es auf Augenhöhe weiter, auf Altenwalder Seite ließ man etwas die Zügel in der Abwehr schleifen, hierdurch gelang es der HG Jever/Schortens den Ausgleich herzustellen. Durch eine Umstellung in der Abwehr konnte aber die nötige Stabilität wiederhergestellt werden. Hier durch konnten anschließend leichte Tore im Tempogegenstoß erzielt werden wodurch die Führung auf 21:13 ausgebaut werden konnte. Die Gäste hielten zwar noch mit, konnten aber das Spiel nicht maßgeblich ändern und mussten am Ende mit einer 27:18 Niederlage nach Jever zurückkehren.

Es spielten: Finnya Arp, Kimberley von Rönn, Freia Sievern, Jule Törck, Kerrin Meyer, Inga Hachtmann, Alina Fernandez, Stella Rebehn, Chiara Witzel, Celina Kausch, Leonie Sethmann, Silja Spinck und Verle Neuber

Kontakt Information

TSV - Altenwalde

E-Mail: kontakt@tsv-altenwal.de   

weitere Kontakte: 

Abteilungsleitung

Trainer

Sponsoren

Franzenburger Sporthalle

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Unsere WebSite analysieren wir durch google Analytix.Mit der Nutzung unserer WebSite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.