Eine Woche nach dem Hinspiel in Bookholzberg, kam das Rückspiel, im Corona durcheinander gewirbelten Spielplan der w-A I.

Dies war auch das letzte Spiel der Saison. Beide Mannschaften kämpften noch um den dritten Tabellenplatz. Leider mussten die Altenwalder Mädels auf Alina Fernandez, Charlotte Neuber und Jule Törck, verzichten. Aber mit viel Selbstvertrauen, durch den Auswärtssieg in Bookholzberg, gingen die Mädels ins Spiel. Die Gäste gingen mit 0:2 in Führung, doch Chiara Witzel und Freia Sievern glichen zum 2:2 aus. Die Heimischen warfen sich einen vier Tore Vorsprung heraus.6:3 durch Leonie Sethmann und 11:7 durch Stella Rebehn. Doch die HSG gab nicht auf und kam auf 12:12 wieder  heran, womit auch die Seiten gewechselt wurden. In der zweiten Spielhälfte hielten die Gäste noch bis zum 16:16 mit, doch dann erhöhten die schnellen Außen Silja Spinck und Freia Sievern, immer wieder ins Spiel gebracht mit langen Pässen, durch die Altenwalder Torhüterinnen Kimberley von Rönn und Sjelle Döscher, auf 21:16. Mit einer offensiven Abwehr wurden die beiden starken Rückraumspielerinnen der HSG gut abgedeckt und mit schnellen Ballwechsel im Angriff baute der TSV Altenwalde die Führung auf 30:21 aus, gewannen verdient auch das Rückspiel und wurde somit Dritter in der Abschlusstabelle.

Kontakt Information

TSV - Altenwalde

E-Mail: kontakt@tsv-altenwal.de   

weitere Kontakte: 

Abteilungsleitung

Trainer

Sponsoren

Franzenburger Sporthalle

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Unsere WebSite analysieren wir durch google Analytix.Mit der Nutzung unserer WebSite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.