Am Sonntag musste die 2. Damen des TSV Altenwalde beim Tabellenzweitem dem VFL Fredenbeck antreten. Die Altenwalder mussten dabei gleich auf mehrere krankheitsbedingt abwesende Spieler verzichten.


Von Beginn an kamen die Altenwalderinnen nicht richtig in die Partie und lagen so schnell mit 5:1 und 6:2 zurück. Nachdem die Abwehr in der 9. Minute umgestellt wurde lief es besser, Torfrau Maria Leipold konnte mit guten Paraden und 3 gehaltenen 7-Metern ihren Teil dazu beitragen, dass es in der 12. Minute nur noch 7:6 für Fredenbeck stand. Trotzdem schafften es die TSVer nicht das Spiel zu drehen. So ging es mit 13:10 in die Kabinen.
Trotz aller guten Vorhaben verpassten die Gäste aber auch den Beginn der 2. Hälfte und lagen wieder schnell im Hintertreffen. Erst nach dem 16:11 sah man wieder eine Reaktion im Team, ohne das Fredenbeck wirklich in Bedrängnis gebracht wurde. Mit einer Auszeit von TSV Coach Frank Hahnkamm, beim Stande von 23:16 und deutlichen Worten an sein Team gelang dann wenigstens noch eine Ergebniskosmetik, doch am ungefährdeten 26:22 Sieg für Fredenbeck war nichts mehr zu rütteln.
Nun steht ein spielfreies Wochenende an bevor am 11.03.2018 mit dem Hagener SV der 4. Der Regionsoberliga in die Franzenburger Halle kommt, in der die TSV Mädels immer noch ungeschlagen sind!

Der TSV setzte ein:
Svenja Plock und Maria Leipold (Tor), Jennifer Döscher (5), Lesly Spieckermann, Henike Wohlers (2), Aileen Kirchner (1), Wiebke Lindenberg, Denise Telzerow, Lena Sylvester (4), Stefanie Pahl (2), Meira Holtz (8) und Sina Paape.

Kontakt Information

TSV - Altenwalde

Telefon: +49 (0)15 22/ 37 92 71 3
Telefax: +49 (0) 47 23 / 49 08 34 3

E-Mail: kontakt@tsv-altenwal.de   

weitere Kontakte: 

Abteilungsleitung
Trainer

Sponsoren

Franzenburger Sporthalle