Mit einem wahren Kraftakt belohnte wir uns am Sonntag vor heimischem Publikum und schlugen in einem höchstspannenden Spiel den Tabellenzweiten vom Dollerner SC mit 19:18.

Nachdem wir in der letzten Woche in Hagen nur knapp an einem möglichen Punktgewinn vorbeigeschrammt sind wollten wir uns diesmal nicht die Butter vom Brot nehmen lassen und hatten uns für unser Heimspiel gegen Dollern einiges vorgenommen. In einem von beiden Abwehrreihen dominiertem Spiel gingen wir durch Aileen und Meira sofort mit 2:0 in Führung. Unsere Gäste aus Dollern wirkten anfangs verunsichert und fanden nicht wirklich ins Spiel. Die wenigen Chancen die wir ihnen ließen wurden Gott sei Dank leichtfertig vergeben. Unsere Abwehrreihe wurde durch Lesly und Finja wiedermal gut organisiert und im Angriff zeigten wir unter anderem durch Wiebke und Sina immer wieder gute Aktionen die zu Toren führten. Dann verletze sich Dollerns Rückraumspielerin Maren Havemann, was den Tabellenzweiten weiter aus dem Konzept brachte. So gelang es uns immer wieder, durch schnelles Umschaltspiel zum Erfolg zu kommen und die Führung bis zur Halbzeit auf 10:7 auszubauen!
Nach der Halbzeit kam Dollern etwas besser ins Spiel und konnte in der 50. Spielminute den Ausgleichstreffer zum 14:14 erzielen und ging kurze Zeit später sogar mit 16:17 in Führung. Gleichzeitig versuchten unsere Gäste Meira mit einer Manndeckung aus dem Spiel zu nehmen, worauf Frank und Petra uns aber im Training vorbereitet hatten. So nutzten Lena und Anna den entstandenen Platz um das Spiel wiederum auf 18:18 auszugleichen. Die letzten zwei Minuten hatten es dann nochmal in sich, Dollern versuchte mit allen erlaubten und unerlaubten Mitteln das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden, dabei foulte Dollerns Top-Torschützin Michelle Möhrke Anna so erheblich, dass sie die Rote Karte sah und es zusätzlich einen 7 Meter Strafwurf für uns gab, den Meira zur Freude aller, sicher zum 19:18 verwandelte. Der gegnerische Trainer reagierte sofort mit einem Time Out und sprach die verbleibenden 5 Sekunden mit seiner Mannschaft ab, konnte aber an unserem Sieg nichts mehr ändern.
Am Ende war es ein glücklicher aber auch durchaus verdienter 19:18 Sieg! Unser nächstes Heimspiel findet schon am Sonntag 19.11.17 um
17 Uhr in der Franzenburger Halle gegen HG Bremerhaven II statt. Wir hoffen dabei wieder auf starke Unterstützung unserer Fans, die uns am Sonntag förmlich zum Sieg geschrienen haben. Dafür sagen wir Danke!

#EinTeam #Kampfgeist #stolzt #superLeistung

Kontakt Information

TSV - Altenwalde

Telefon: +49 (0)15 22/ 37 92 71 3
Telefax: +49 (0) 47 23 / 49 08 34 3

E-Mail: kontakt@tsv-altenwal.de   

weitere Kontakte: 

Abteilungsleitung
Trainer

Sponsoren

Franzenburger Sporthalle