Nach dem Erfolg über den VFL Fredenbeck, vom vergangenen Dienstag, war die 2. Damen des TSV Altenwalde am Sonntag, beim Spitzenreiter der Regionsoberliga dem Hagener SV zu Gast.

Mit dem Selbstbewusstsein des Sieges im Rücken gingen die Mädels mit dem Ziel den Hagenern solange wie möglich Paroli zu bieten ins Spiel. Das sollte auch klappen, denn es entwickelte sich eine körperlich harte Partie, in der keine der beiden Teams sich absetzen konnte. Nach anfänglicher 2:0 Führung durch Lena Sylvester und Finja Schlichting wurde auch das zwischenzeitliche 6:4 der Hagener sofort wieder korrigiert und durch Tore von Jennifer Döscher und Denise Telzerow zur wiederholten 8:7 Führung umgebaut. Zur Halbzeit stand es dann 10:10 unentschieden. Im 2. Durchgang ging die Partie so weiter, allerdings mussten die TSVerinnen nun ständig einer ein Tore Führung der Hagener hinterherlaufen, was an den Nerven und an den Kräften zehrte! Bis zum 20:19 für Hagen in der 56. Spielminute lief das Spiel so eng weiter und alles war möglich, bis sich dann durch 2 Abspielfehler und eine 2 Minuten Zeitstrafe die Altenwalder selber um  den verdienten Lohn brachten und am Ende doch etwas zu deutlich mit 25:20 verloren. Trotzdem lobte Trainer Frank Hahnkamm sein Team für das sehr gute Spiel, was auch vom Gegnertrainer als sehr harte Probe gesehen wurde und ist zuversichtlich  das es demnächst wieder gelingen wird Punkte nach Hause zu holen.

Der TSV setzte ein:

Maria Leipold (im Tor), Jennifer Döscher (3), Lesly Spieckermann, Aileen Kirchner, Wiebke Lindenberg (1), Denise Telzerow (2), Lena Sylvester (4), Finja Schlichting (2), Nadine Schröder, Stefanie Pahl, Meira Holtz (7), Anna Seifert (1) und Sina Paape.

Kontakt Information

TSV - Altenwalde

Telefon: +49 (0)15 22/ 37 92 71 3
Telefax: +49 (0) 47 23 / 49 08 34 3

E-Mail: kontakt@tsv-altenwal.de   

weitere Kontakte: 

Abteilungsleitung
Trainer

Sponsoren

Franzenburger Sporthalle