Drucken
Sonntag, 22. April 2018 Geschrieben von Ulrike Döscher Zugriffe: 338

Im letzten Spiel gegen den VfL Horneburg ging es um gar nichts mehr. Die Horneburgerinnen waren bereits sicher 2. und die JSG Mädchen 3.

Trotzdem wollten die Heimischen nach zwei verlorenen Spielen wieder einen Sieg einfahren. In der Anfangsphase waren die von Ulrike Döscher trainierten Mädchen oft zu statisch und luden die Horneburgerinnen zu sogenannten leichten Toren ein. Beim 1:5 aus heimischer Sicht kam endlich mehr Spiel auf. Nach einer Auszeit konnten die JSG Mädchen wieder auf 2 Tore ran kommen. Leider hielt der Spielfluss nicht lange und so gingen die Heimischen mit einem 4:7 in die Pause. Die JSG-Mädchen begannen konzentriert und kamen wieder bis auf zwei Tore heran. Aber dann riss der Faden und am Ende verloren sie mit 11:16. Die Deckung funktionierte an diesem Tag allerdings, denn auch die Gegnerinnen konnten nur 16 Tore werfen.

Es spielten: Finnya Arp (Tor), Sarah Giesche, Indra Lühr, Lucia Martens, Charlotte Neuber, Lena Osterland, Kamila Pietrzak, Agata Piotrowska, Manja Rechenberger, Leonie Sethmann, Talina Steffens, Emilie Stracke, Feray Tokmak, Linamarie Wilkens