Drucken
Mittwoch, 15. Februar 2017 Geschrieben von Admin Zugriffe: 502

 

 

 

 

JSG Altenw./Otternd.

JMSG Spaden/TVL/Leher TS

 

 

 

 

 

Favoritenrolle in diesem Spiel bestätigt
Aufgrund einer Spielverlegungsantrag des JMSG Spaden musste das Spiel auf den Mittwochabend stattfinden, da kein weiteres Wochenende mehr frei war. Da man sich aus der Vorrunde und der Pokalbegegnung kannte, war eigentlich klar wer der Favorit in diesem Spiel war.
Viele Fehlpässe, technische Fehler und Fehlwürfe prägten die erste Halbzeit aber durch die gute Abwehrleistung konnte eine 15:6 Halbzeit Führung herausgespielt werden. In der zweiten Hälfte nahmen zwar die technischen Fehler und Fehlpässe ab, aber das Tor wurde immer noch zu oft verfehlt. Die sichere Abwehr und die beiden Torwarte ließen in der zweiten Hälfte nur noch vier Gegentore zu. Am Ende stand ein sicherer aber nicht überragender Heimsieg mit 30:10 auf der Anzeigetafel.

Es spielten: Sjelle Döscher, Kimberley von Rönn (Tor), Freia Sievern, Kerrin Meyer, Inga Hachtmann, Lina Boigk, Melina Kiessler, Alina Fernandez, Silja Spinck, Verle Neuber und Jule Törck. Dabei aber nicht spielen konnte: Charlotte Neuber, Stella Rebehn