Die JSG Altenwalde/ Otterndorf kam gut in das Spiel, Kerrin Meyer und Freia Sievern konnten ihr Team mit jeweils zwei Treffern 1:4 in Führung bringen. Das Spieltempo war zwar nicht sehr hoch, doch die Gäste erhöhten auf 3:6. Die Spielerinnen der JHSG Varel merkten das ihre Gegner nicht konzentriert waren und glichen durch drei Treffer hintereinander zum 6:6 aus. Auf Altenwalder Seite wurde nun jeglicher Bewegungshandball eingestellt und Varel nutzte diese Phase mit vier Treffern in Folge zum 10:7. Diese Führung gaben sie bis zur Halbzeit, 12:9, nicht mehr ab.
In der Halbzeitpause appellierten die Trainer der JSG an die Tugenden der Mädels, nämlich dem Tempohandball, dem schnellen Umschalten von Abwehr auf Angriff und einen einfachen ,direkten Handball zu spielen. Die Worte fanden gehör und in der zweiten Halbzeit sah man eine förmlich andere Gästemannschaft. Mit vier Toren wurde der Spielstand zum 12:13 gedreht und in der  Abwehr um Inga Hachtmann wurde um jeden Ball gefightet. Der JHSG Varel gelangen in der zweiten Spielhälfte nur noch drei Treffer, woran auch Geburtstagskind, Torwartin Kimberley von Rönn starken Anteil hatte. Alina Fernandez erhöhte auf 14:18. Jule Törck setzte ihre Mitspielerinnen immer wieder gut in Szene und Verle Neuber traf zum Endstand 15:23. Mit dem Sieg machten die Mädels ihrer Torwartin Kimi das versprochene Geburtstagsgeschenk.
 
Es spielten: Sjelle Döscher, Kimberley von Rönn (beide Tor),Freia Sievern, Jule Törck, Kerrin Meyer, Inga Hachtmann, Melina Kiessler, Alina Fernandez, Charlotte Neuber, Finja Spinck, Sillja Spinck, Milena Schulz, Verle Neuber,
 
Es fehlten: Stella Rebehn, Emily Reil

Kontakt Information

TSV - Altenwalde

Telefon: +49 (0)15 22/ 37 92 71 3
Telefax: +49 (0) 47 23 / 49 08 34 3

E-Mail: kontakt@tsv-altenwal.de   

weitere Kontakte: 

Abteilungsleitung
Trainer

Sponsoren

Franzenburger Sporthalle